Der kleine Bär braucht eine Brille – Buchbotschafter

Unsere kleinste dürfte ein für sie großartiges Buch testen: Der kleine Bär braucht eine Brille.

Das scheint gar nicht so einfach, weil seine Freunde alle eigene, ihm gar nicht passende Brillen haben und der Bär wird zunehmend ratloser, bis er endlich die richtige findet.

Das Buch ist süß illustriert, nett zu lesen und v. a. (finde ich wichtig) schnell durchzulesen. Der Clou sind natürlich die beiliegenden Plastikbrillen in verschiedenen Formen, Farben und Größen…
Damit kann sich unsere Tochter sehr lang beschäftigen.

Definitiv zu empfehlen als kleines Geschenk oder nettes Mitbringsel – oder einfach mal so 😀

Posted in Uncategorized | Leave a comment

TipToi Regenwald – Produkttest als Buchbotschafter

Wir dürften wieder ein neues Buch testen und hurra, diesmal war es ein TipToi Buch.
Es ist ja schon lange kein Geheimnis mehr, dass ich/wir von Grund auf von TipToi begeistert sind. Schon die Kleine mit 2 Jahren weiß es zu nutzen und die Kinder können sich nicht nur lange damit beschäftigen, sondern ziehen auch sehr viel echtes Wissen daraus.
Das Regenwaldbuch kam genau richtig als Nachschub für die wissenshungrigen Kinder.

Gerade Kinder im Vorschul- und Schulalter können davon profitieren, wenn sie spannendes Wissen einfach nebenbei „abgreifen“ und mitnehmen.

Tessa kam letztens mit Kumuluswolken. Und wer Pontius Pilates ist, weiß sie jetzt auch.
Auf die Frage, wo sie das denn gelernt hat, sagt sie dann, der schlaue Stift war’s.
Die Fülle an Büchern ist immens und entgegen vieler Aussagen finde ich es eben nicht nur fürs Vorschul- und Kindergartenalter geeignet.

Klare Kaufempfehlung für dieses Buch, in dem die Kinder viel über den Regenwald an sich, die dort lebenden Tiere und ihre Gewohnheiten und die Geographie lernen können, außerdem natürlich für das gesamte TipToi-System.

Posted in Bücher, Kinder, Produkttest | Leave a comment

Die Reise nach Ägypten – Buchvorstellung

Wir dürften ein neues Buch probelesen, Die Reise nach Ägypten von Hermann Schulz.

Das Buch handelt von einem sich für die kranken Kinder aufopfernden Pädiater, der einen kleinen Jungen namens Filemon als Patienten bekommt, der ihm um die Weihnachstzeit ein ganz besonderes Wunder beschert.

Das Buch ist auf seine eigene Art und Weise sehr berührend und ich habe mich an einen unserer kleinen Patienten, den wir alle sehr lieben gelernt haben, erinnert. Ich frage mich wirklich, wie es ihm jetzt geht.

Die Geschichte ist sehr emotional und rührend geschrieben. Es gibt aber drei Gründe, warum ich sie den Kindern noch nicht vorgelesen habe.

Posted in Familie, Produkttest | Tagged , , , , | Leave a comment

Avery Zweckform Living Haushaltsetiketten – unser Test

Wir haben das Glück, ganz viele verschiedene Etiketten von Avery aus der Reihe „Living“ testen zu dürfen. Diese sind farblich kodiert, also gelb ist für eher kindliche Einsätze, grün ist Küche, blau für Haushalt. Jedes Set Etiketten kommt in Plastik verpackt und hat (meist) mehrere Blätter, die identisch sind.

Verarbeitung/Qualität

Die Etiketten sind unterschiedliche groß, haben z. T. verschiedene Oberflächen, Größen, Formen, Farben, so daß man das gar nicht pauschal sagen kann. Mir ist aufgefallen, dass sie nicht immer auf Anhieb ablösbar sind, so bei den Kinderetiketten hatte ich z. T. mehrfach den „Untergrund“, der nicht klebt mit abgezogen. Das brauchte mehrere Versuche. Sie scheinen aber soweit gut nutzbar, reißen nicht zu leicht beim Ablösen ein und sind versatil einsetzbar.

living1

Funktion

Sie sollen zumeist eigentlich nur kleben. Und zumeist schaffen sie das auch. Auf glatten/flachen Untergründen hatte ich keine Probleme. Habe aber die kleinen  schmalen Stiftetiketten für uns und für die Schule genutzt, die sind teilweise dreieckig oder rund und da lösen sich nach einiger Zeit die Etiketten wieder ab, siehe Foto. Das kann man dadurch beheben, dass man einen Streifen Tesafilm drüberklebt, aber irgendwie scheint das nicht der Sinn, finde ich.
Wie gesagt, die anderen kleben gut.

living2 living3

 

 

 

 

 

 

 

 

Umsetzung

Ich finde es sehr beeindruckend, wie viele verschiedene Arten und Einsatzzwecke da bedacht wurden, von Siegeletiketten für Briefe (schick) zu Etiketten für Blumenstecker, glitzernde Etiketten, selbstlaminierende, Clips mit Etiketten, beschreibbare Tafel- und Whiteboard- Etiketten, wetterfeste, wasserfeste Etiketten, es ist alles dabei, was man jemals brauchen könnte. Ich hab zugegeben noch nicht alle ausgetestet, freue mich aber darauf, das ganze Haus mit den Etiketten zu organisieren.
Die für Kinder haben bunte Farben und Tiere als Symbole, auch das ist gelungen. Der Preis variiert etwas je nach Produkt, mal bekommt man bis zu 30 Etiketten, mal nur 4.

Fazit

Sehr versatil einsetzbare Produkte, aber nicht alle Oberflächen scheinen optimal geeignet.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Mo Willems und seine Taube

Wer die Taube des Autos Mo Willems noch nicht kennt, sollte sich schleunigst mal im Buchladen umsehen.
Bis jetzt hatte ich da auch was verpasst. Diese arme Taube…

Nein, nein sie ist nicht müde, überhaupt nicht, so sagt sie selbst. Bis sie schließlich komplett vom Schlaf übermannt wird….

Lesenswert, lustig und kurzweilig. Zur langen Rezension bitte dem Link folgen.

Zum Glück gibt es noch mehr Bücher aus der Reihe.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Unser neues Buch mit Vorleseglücksrad

Der abendliche Kampf, wer welches Buch zum Vorlesen aussuchen kann, hat nun wirklich ein Ende. Ich bin hocherfreut. Streit wurde tatsächlich bei uns reduziert und die Geschichten kommen bei den Kindern gut an und sie lesen das Buch gerne und oft…

Von unserer Seite eine klare Empfehlung.

liest-du-mir

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Vorwerk Twercs – Familienerfahrung

twercs3Am Wochenende waren wir bei meinen/seinen Eltern und haben die Twercs mitgenommen.

Im Großen und Ganzen waren alle wirklich sehr angetan, das Design, die Haptik, wie sie in der Hand liegen, die Funktion, alles kam gut an. Es wurde allerdings mehrfach bemängelt, dass sie zu schwer seien. In der Tat denke ich auch, dass ältere Menschen mit dem Gewicht (und arthritischen Veränderungen) Probleme bei der Handhabung bekommen können.
Vor Ort ausprobiert haben wir sie aus Zeitgründen leider nicht, deswegen auch keine neuen Fotos.

Danach waren wir noch in der Stadt beim Vorwerk-Store. Ich wollte mir die Halterung mit dem Schleifpapier kaufen. Diese kann man allerdings wirklich nur online bestellen. Wieder nur für Versandkosten von 6 Euro. Doof bei einem Gesamtpreis von 15 Euro.

Klar verstehe ich auch, dass der Store nicht jedes einzelne Zubehörteil vorhalten kann, aber das wäre quasi das i-Tüpfelchen gewesen.

Posted in Produkttest | Tagged , , | Leave a comment

Wir spielen Schule – und testen das neue TipToi-Spiel

wir-spielen-schule2Wir dürften von der Website ClevereFrauen ein TipToi-Spiel testen.

Hier ein kleiner Ausschnitt:
Der Spaßeffekt
Der ist fraglos sehr groß, wahrscheinlich sogar eins der besten, wenn nicht sogar das beste Spiel der TipToi-Reihe.

Na, neugierig geworden? Der komplette Test ist dort nachzulesen 😀

Posted in Allgemein, Familie, Kinder, Produkttest | Tagged , | Leave a comment

Vorwerk Twercs Werkzeuge – unsere Party

Partytime 😀

Am 15.09. hatten wir unsere Twercs-Party. Unser sehr souveräner Coach kam von gar nicht soweit her und gleichzeitig hatten es mehrere Freundin trotz des eben zuvor stattgefundenen Kindergeburtstags noch zu uns geschafft.

Die Beraterin brachte ein zum Umzug passendes Welcome-Schild-Set mit, die Erklärung, woher der Name Twercs für die Werkzeuge kommt (kleine hilfreiche Zwerge, aah) und ich bekam zusätzlich noch ein Gastgeberinnengeschenk (Schutzbrille und ein zweites Teil, was ich tatsächlich grad vergessen habe.)

vorwerks-twercs-prasentation

 

vorwerk-twercs-party

Zubehör und Infos

Man kann vieles an Zubehör auch über den Onlineshop erwerben. Leider kann man nicht vor Ort in Wuppertal abholen (wäre ja praktisch gewesen), sondern muss immer die recht hohen Versandkosten von 7 Euro bezahlen. Erst ab 70 Euro ist es versandkostenfrei. Grad bei den vielen Kleinteilen kommt man nicht so schnell bei 70 an.
Das finde ich erschreckend-abschreckend hoch, vielleicht möchte Vorwerk da nochmal neu justieren. So werde ich erstmal nichts bestellen.

Grundsätzlich eigentlich braucht man das auch nicht, denn zum einen sind alle Verbrauchsartikel in ordentlicher Stückzahl dabei und zum anderen kann man da auch normale aus dem Baumarkt kaufen. DAS finde ich da schonmal sehr gut. Ich hätte aber schon gerne das praktische Schleifpapierpolsterdings gehabt.

Werkzeuge

Dann haben wir uns mit den einzelnen Werkzeugen vertraut gemacht, haben gelernt, was die Stichsäge ausmacht, den Tacker besonders macht (Klammern „andersrum“ rein), den Bohrer als Drehmomentschlüssel und Schraubendreher genutzt und mehrfach erfolglos und schließlich erfolgreich (hurra) das Sägeblatt der Stichsäge gewechselt.

Kreativ-Kits

Unsere Beraterin hatte das Kreativ-Set Welcome-Schild dabei, leider kann ich keinen Link einfügen, weil es das nur als Gastgeschenk gibt. Es kommt mit 5 gleichlangen Brettern, einer schmalen Kreidetafel und den zugehörigen Materialien, sowie natürlich der Anleitung.

Dazu gibt es noch viele anderen Kreativ-Kits, der Nachzieh-Hund und der Fluroganizer waren ja bereits im Freundin-Set dabei. Sehr gefällt mir auch die bunte Fußmatte, gerade auch zum Einzug was sehr sinnvolles.

An die Arbeitvorwerk-twercs-bohren

Dann haben wir Hand angelegt. Man muss tatsächlich kreativ werden und bestimmen, was man wie ausschneiden will. Flugs und kreativ angezeichnet haben wir die Hölzer einzeln eingespannt und ausgesägt. Die Arbeit mit der Stichsäge war anfangs noch ungewohnt, aber mit mal zu mal (immerhin 10 Sägeaktionen) wurde es besser.

Fazit: Das Licht isvorwerk-twercs-bohren2t eine gute Sache, aber leuchtet nicht immer alles aus. Es sollte noch ein Spänchen-Wegbläserlüfter integriert sein. So mussten wir selber pusten.vorwerk-twercs-halbfertig

Danach alles korrekt hingelegt, Schraubenlöcher festgelegt, vorgebohrt und die 5 Latten in unserer Wunschreihenfolge zusammengefügt. Die Kreidetafel haben wir noch nicht befestigt, weil ich es nochmal auseinanderbauen muss, um es wetterfest zu streichen. Wäre sonst schade drum.

 

 

 

 

Muss mir aber die Tage noch über die Farbe(n) klar werden. Uni oder bunt. Am Ende wird dann die Tafel mit der Heißklebepistole draufgeklebt.

vorwerk-twercs-fertig

Fazit
vorwerk-twercs-fast-fertigWir hatten einen tollen, kurzweiligen Abend mit nichtalkoholischem Alkohol, m&ms und Produktivität 😀 Alle hatten Spaß, haben ausprobiert und waren Teil des Endergebnisses. Anmalen darf ich jetzt alleine.
Überrascht war ich allerdings über den doch recht hohen Zeitaufwand. Für „mal eben“ ein schnelles, originelles Geschenk ist es nichts. Nach den 2,5 Stunden waren wir noch nicht fertig.

Aber dann musste unser rauchender Colt doch mal ruhen…

 

Posted in Familie, Kreativ, Produkttest | Tagged , , , | Leave a comment

Wir dürfen testen: Vorwerk Twercs Werkzeuge

Hurra,

wir sind bei der Freundin-Trendlounge nachgerückt und dürfen testen und zwar die neuen Twercs von Vorwerk, stylishe, praktikable und natürlich ultrafunktionale Werkzeuge (nicht nur) für Frauen.

Und genaue der richtige Test für eine Orthopädin 😀

Zu Vorwerk (aus Wuppertal) habe ich ja eine besondere „Verbindung“, ich bin in der Straße zur Schule gegangen und meine Oma (vom Sedansberg 😀 ) hatte quasi eine ganze Armee an Vorwerk Klopfsaugern in ihrem Arsenal.

Twercs

Die Zukunft besteht allerdings nicht mehr aus rustikalen Kopfsaugern, sondern schicken Werkzeugen. Handschmeichler trifft es da ganz gut.
Und nein, ich schleime hier nicht rum, die Optik ist schon ein Hingucker, sie liegen super in der Hand und sehen in weiß sehr edel aus.
Die Werkzeuge gibt es seit Juli 2015 bei Vorwerk.

twercs1Die neuen Werkzeuge Twercs kommen in einem wirklich sehr stylishen und ebenso schweren Koffer daher. Das Gewicht (ich muss den die Tage mal wiegen) erklärt sich zum einen durch die vier Werkzeuge darin und zum anderen darin, dass die Ladestation direkt im Wekzeugkoffer mit drin ist. Sehr praktisch und geniale Idee. Mal sehen, wie sich das im Praxistest bewährt.

 

Es sind im Koffer vier Werkzeuge zu finden:

twercs2Stichsäge, Heißklebepistole (nur 15 Sek Aufheizzeit), Bohrschrauber mit Licht (auf den bin ich ja gespannt) und Tacker (Tagga :-D).
Sie sind recht schwer und lassen sich gut halten, passen gut in die Aussparungen der Box und verführen dazu, sie immer wieder anzufassen.

 

Richtitwercs3g ausprobiert habe ich sie noch nicht, nur Probeläufe. Dazu gibt es zwei Sets zum Nachbauen, bei mir ist eine Garderobe und ein Nachziehtier dabei.. Insgesamt gibt es einen ganzen Katalog mit vielen interessanten Kreativsets.

 

Demnächst gibt es  erstmal eine Twercs-Party bei uns und dann schauen wir weiter.

twercs4

Posted in Familie, Kreativ, Produkttest | Leave a comment