Willy Bumm – ein Junge allein mit Gold im Wilden Westen, spannender Spaß für Lesekinder

Meine Tochter ist prinzipiell noch Leseanfänger. Wir haben das Glück, dass sie wirklich viel und gerne liest. Mittlerweile müssen wir auch für die Schule ständig Bücher neu bestellen und wir sind aus Gründen der einfachen Beschaffbarkeit von speziellen Leselernbüchern abgekommen und nutzen nun normale Kindergeschichten.

Willy Bumm fand sie witzig und unterhaltsam. Es ist leicht zu lesen, wenngleich nicht immer leicht verständlich. Das liegt v. a. daran, dass ihr die ganzen Städtenamen nichts sagten.

Tatsächlich ist dies aber das zweite Buch, das unsere 7jährige Tochter (jetzt 2. Klasse) allein gelesen hat und das finde ich schon ziemlich gut.

Auch für uns Erwachsene ist es kurzweilig, ich hab es vorher auch einmal schnell durchgelesen. Ich hatte auch schon geguckt, ob es weitere Bände gibt, aber zumindest derzeit wohl nur diesen einen.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.